5 Inspirationen für deinen Sommer im Wald

Am 21. Juni war Sommersonnenwende und somit auch der astronomische bzw. kalendarische Sommerbeginn. Das heißt, wir haben den längsten Tag und die kürzeste Nacht hinter uns. Doch so schnell geht es dann doch nicht und wir können noch einige lange Sommerabende genießen!

Kraftvolle Jahreszeit

Der Sommer steht ganz im Zeichen von Lebendigkeit und Tatendrang. Die Natur steht am Höhepunkt ihrer Kraft und auch wir können diese Kraft tranken. Ich selbst merke das ganz stark, ich bin viel aktiver, habe mehr Energie und brauche auch weniger Schlaf als im Winter.

Natürliche Klimaanlage

Gleichzeitig macht mir die extreme Hitze oft zu schaffen. Da gönne ich mir dann gerne eine Pause und flüchte in den kühlen Wald! Denn der viele Asphalt in der Stadt speichert die Wärme. Aber nicht nur die Abwesenheit von Beton macht den Sommer in der Natur sehr erträglich! Der Wald hat seine eigenen Mechanismen, um mit den höheren Temperaturen umzugehen. Und zwar stoßen die Bäume sogenannte Monoterpene aus (die übrigens auch sehr förderlich für unser Immunsystem sind), und die tragen dazu bei, die Waldluft kühl zu halten.

Sommer-Inspiration für den Wald:

1. Flüsse, Seen und Wasserfälle
Im Sommer zieht es mich in Wälder mit viel Wasser! Am liebsten mag ich dann Wege in kühlen Schluchten, entlang von Flüssen und Wasserfällen. Die winzigen Wassertröpfchen, die dort in der Waldluft sind und die wir einatmen, sind eine Wohltat für unsere Atemwege! Besonders in Städten kann im Sommer die Luftbelastung zu Atembeschwerden führen und regelmäßige Ausflüge zum kühlen Nass können dabei Abhilfe schaffen!

2. Sommer ist Beeren-Zeit
Die angenehmen Temperaturen laden zu ausgedehnten Wald-Besuchen ein. Egal, ob zur Abkühlung, zur Bewegung, zur Entspannung oder zum Genuss. Denn jetzt sind schon die ersten Früchte des Waldes reif! Wenn du aufmerksam bist, findest du bestimmt ein paar Wald-Erdbeeren am Wegesrand. Bald folgen Heidelbeeren und Himbeeren.

3. Mit dem Waldboden verbinden
Neben den Gaumenfreuden genieße ich es im Sommer auch sehr, barfuß durch den Wald zu gehen. Während es in den restlichen Jahreszeiten meistens ein kurzes und erfrischendes Erlebnis ist, bieten sich im Sommer die warmen Temperaturen auch für längere Barfuß-Strecken an. Falls du das noch nie probiert hast, kann ich es dir nur wärmstens empfehlen! Es fühlt sich wirklich wunderbar an, so direkt mit dem Waldboden verbunden zu sein.

4. Wie spät ist es?
Ein besonderes Sommererlebnis im Wald könnte auch sein, den Wald einmal zu einer für dich ungewöhnlichen Tageszeit aufzusuchen. Zum Beispiel zu Sonnenaufgang, bei Dämmerung oder gar in der Nacht?

5. Ein anderes Wald-Erlebnis
Und wenn du Yoga, Pilates, Tai Chi, Tanzen oder etwas anderes machst, das normalerweise drinnen stattfindet – wie wäre es, das mal im Wald auszuprobieren? Suche dir dafür ein besonderes Platzerl und schon kann es losgehen! Jetzt im Sommer wird dir dabei auch bestimmt nicht kalt.

Wenn du „Yoga im Wald“ gerne einmal gemeinsam mit einer Gruppe erleben willst, trage dich jetzt unverbindlich in meinen Newsletter ein und du erfährst als Erste/r, wenn es neue Termine gibt! Die “Yoga im Wald”-Workshops biete ich derzeit exklusiv für meine Newsletter-Abonnentinnen und Abonnenten an.

Ich wünsche dir einen wunderbaren Sommer im Wald!