Für wen ist Waldbaden geeignet?

Hast du dich vielleicht schon einmal gefragt, ob Waldbaden überhaupt für dich geeignet ist? Falls ja, dann kann ich dir gleich vorab versichern: ja, es ist für dich geeignet. Warum ich das weiß? Weil ich davon überzeugt bin, dass Waldbaden wirklich für jede und jeden geeignet ist.

Und ich glaube, wenn du diesen Beitrag bis zum Ende gelesen hast, bist du auch davon überzeugt!

Es gibt einige Gründe, warum Menschen in den Wald gehen. Für viele ist es einfach eine schöne Freizeitbeschäftigung. Spazieren, wandern, joggen – das alles tut gut und ist erholsam. Warum also „waldbaden“? Ist das vielleicht nur für Menschen, die selbst nie in den Wald gehen und überhaupt keinen Naturbezug haben? Nein, absolut nicht. Ich selbst war schon immer gerne in der Natur, aber das Waldbaden hat nicht nur meine Aufenthalte im Wald vollkommen verändert, sondern mein ganzes Leben. Denn es macht einen großen Unterschied, ob man bewusst und achtsam durch den Wald (oder das Leben) geht oder nicht.

Falls dich das noch nicht überzeugt hat, möchte ich dir gerne im nächsten Teil noch etwas genauer erzählen, warum ich glaube, dass Waldbaden für jede und jeden geeignet ist.

Waldbaden für Stadt- und LandbewohnerInnen

Wenn du in einer Großstadt lebst und tagtäglich von Menschenmassen, Straßenlärm und Betonwüsten umgeben bist, sehnst du dich vielleicht umso mehr nach einer ruhigen Auszeit im Grünen. Und wenn du am Land lebst, den ganzen Tag von Natur umgeben bist, sehnst du dich vielleicht nach etwas Abwechslung und Trubel. Vielleicht. Aber ich glaube eigentlich, dass man das gar nicht so pauschal sagen kann. Denn Menschen sind ganz unterschiedlich. Die Stadtbewohnerin liebt vielleicht ihren Trubel und der Landbewohner seine Ruhe. Wie dem auch sei, ein bewusster und achtsamer Aufenthalt im Wald wird am Ende des Tages Beiden guttun. Denn es geht auch nicht immer nur darum, Zeit in der Natur zu verbringen. Waldbaden wirkt auf Körper, Geist und Seele und neben gesundheitsfördernden Effekten kann es dir zum Beispiel helfen, deine Willenskraft zu stärken oder dich im Alltag besser abzugrenzen.

Waldbaden für Entspannte und Gestresste

Wenn du sehr gestresst bist, kann ein achtsamer Aufenthalt im Wald Wunder wirken. Und das auf vielen verschiedenen Ebenen. Dein Atem beruhigt sich, Verspannungen lassen nach, deine Gedanken kommen zur Ruhe und du kannst dich so richtig fallen lassen. Aber selbst, wenn du nicht gestresst bist, kann das bewusste Eintauchen in die Wald-Atmosphäre eine Wohltat sein. Der Wald verbirgt so viele Geheimnisse, die darauf warten, von dir entdeckt zu werden.

Waldbaden für Gesunde und Kranke

Es gibt zahlreichte Studien, die die gesundheitsfördernde Wirkung von Wald-Aufenthalten bestätigen, und zwar sowohl auf physischer, als auch auf psychischer Ebene. Das betrifft zum Beispiel Krankheitsbilder wie Asthma, Krebs, Depression oder Burnout. In solchen Fällen kann Waldbaden begleitend eingesetzt werden (Disclaimer: Waldbaden ersetzt keine ärztliche Behandlung. Zur Abklärung wende dich bitte an deinen Arzt/deine Ärztin.).

Aber du musst natürlich nicht erst krank werden, um von den positiven Effekten zu profitieren. Ganz im Gegenteil, denn der Wald stärkt dein Immunsystem und kann so Krankheiten auch vorbeugen. Durch bestimmte Stoffe, die die Bäume ausstoßen (sogenannte Terpene) werden unsere Abwehrkräfte gestärkt, die natürlichen Killerzellen gesteigert und Anti-Krebs-Proteine vermehrt produziert.

Waldbaden für Sportliche und Gemütliche

Nachdem beim Waldbaden meist nur sehr kurze Strecken zurückgelegt werden und das bewusste Verweilen im Mittelpunkt steht, brauchst du nicht topfit sein. Aber selbst, wenn du gerne Sport machst, kann ein gemütlicher Wald-Besuch ein guter Ausgleich sein.

Waldbaden für Büro-Angestellte und Forst-MitarbeiterInnen

Menschen, die tagtäglich in/mit der Natur arbeiten, wie z.B. Forst-MitarbeiterInnen, Bauern und Bäuerinnen, GärtnerInnen, usw. haben in irgendeiner Weise einen Bezug zur Natur. Ob sie achtsam und bewusst mit ihr umgehen, sei dahingestellt und ist sicherlich individuell sehr unterschiedlich. Den Wald einmal von einer anderen Sichtweise zu betrachten, kann vielleicht sogar ganz neue Perspektiven öffnen und den Arbeitsalltag nachhaltig verändern. Und zwar auch bei jenen, die ihre Arbeit im Büro ausüben. Denn wie oft sind wir in unseren Routinen gefangen? Und neue Dinge auszuprobieren, erweitert den Horizont!

Waldbaden für Herz und Verstand

Um von einem achtsamen Wald-Aufenthalt zu profitieren, brauchst du weder spirituell sein noch an etwas Bestimmtes glauben. Alles kann, nichts muss. Es ist eine Zeit nur für dich, die du dir selbst so gestalten kannst, wie du dich wohlfühlst. Wichtig ist nur, dass du Offenheit mitbringst. Offenheit gegenüber der Natur und Offenheit gegenüber dir selbst und all den Entdeckungen, die du womöglich dabei machst.

Waldbaden für einzigartige Menschen

Jede Waldbaden-Erfahrung ist so einzigartig, wie auch jeder Mensch einzigartig ist. Und das Besondere daran: die Natur nimmt uns in unserer Einzigartigkeit immer so an, wie wir sind. Ohne Vorurteile und ohne Bewertung.

Na, hast du dich in einem der Punkte wiedergefunden und möchtest Waldbaden einmal ausprobieren?

  • Oder wenn du Lust auf ein gemeinsames Erlebnis hast, melde dich gerne zu einem meiner nächsten Workshops an. Ich freue mich auf dich!

PS: Falls du eine Frage dazu hast oder deine Meinung mit mir teilen möchtest, freue ich mich immer über eine Nachricht!