Waldbaden im Frühling – wie du voller Energie in die wärmere Jahreszeit startest!

Jede Jahreszeit hat ihren besonderen Reiz. Nach dem Winter, wo es auch im Wald recht ruhig wird, erwacht die Natur im Frühling zu neuem Leben. Alles wächst und blüht in frischen Grüntönen und bunten Farben. Die Vögel singen, die Bienen summen und ein frühlingshafter Geruch liegt in der Luft.

Der Rhythmus der Natur

Auch für uns Menschen ist der Frühling eine Zeit voller Energie und Aktivität. Es ist eine gute Gelegenheit, um aus der Winterruhe zu erwachen und Vorhaben in die Tat umzusetzen. Denn wir sind genauso Teil der Natur – auch, wenn wir es nicht immer wahrhaben wollen. Wenn wir den Rhythmus der Natur bewusst beobachten, merken wir, dass unser eigener Rhythmus sehr ähnlich ist.

Die Kraft des Frühlings nützen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du die Frühlingsenergie für dich nützen kannst. Du kannst einerseits im Alltag immer wieder deine Aufmerksamkeit auf verschiedene Frühlingsboten richten und dich daran erfreuen oder bewusst deine 5 Sinne aus dem Winterschlaf wecken. Wenn du die Kraft des Frühlings ganz intensiv spüren möchtest, begib dich am besten in den Wald! Als Inspiration möchte ich dir dafür noch ein paar Übungen mit auf den Weg geben.

1. Wecke deine Sinne aus dem Winterschlaf

Diese einfache Übung kannst du immer wieder in deinen Alltag einbauen oder auch im Wald machen. Richte dazu einfach deine Aufmerksamkeit der Reihe nach auf einen deiner 5 Sinne und beobachte deine Eindrücke. Wenn du möchtest, kannst du das auch über 5 Tage machen und jedem Sinn einen Tag widmen. Du wirst merken, dass der Frühling geradezu ein Fest für die Sinne ist!

2. Pflanze deine Wünsche

Begib dich für diese Übung in den Wald oder in die Natur und suche dir einen Samen, wie zum Beispiel eine Eichel, eine Buchecker oder eine Nuss. Wenn du keine findest, suche dir ein ganz junges Pflänzchen, das gerade sprießt und lasse dich daneben nieder.

Denke jetzt an einen Wunsch, den du in diesem Jahr verwirklichen möchtest. Stelle ihn dir so detailreich wie möglich vor und male dir aus, wie es sich anfühlen wird, wenn er in Erfüllung geht. Spüre diese Freude durch deinen Körper strömen und schenke dir ein Lächeln.

Grabe eine kleine Mulde, lege deinen Samen als Symbol für deinen Wunsch hinein und fülle das Loch wieder mit Erde. Falls du keinen Samen hast, stelle dir vor, wie eine junge Pflanze deinen Wunsch symbolisiert. Denke im Alltag immer wieder an den Samen/das Pflänzchen zurück. Die Natur wird deine Wünsche wachsen lassen.

3. Frühlingsmeditation

Mit einer Meditation kannst du dir entweder den Frühling nach Hause holen oder du suchst dir einen Ort in der Natur oder im Wald, an dem du ungestört bist. Finde einen bequemen Sitz oder komme in einen hüftbreiten Stand und schließe deine Augen. Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Atme tief ein und aus und spüre, wie die Kraft des Frühlings in deinen Körper strömt. Stelle dir dann vor, wie aus deinen Füßen Wurzeln in den Boden wachsen und du hier ganz verbunden bist mit der Erde. Stelle dir vor, wie du über diese Wurzeln Energie, Lebenskraft und Tatendrang aufnimmst und in deinem ganzen Körper verteilst. Bleibe so lange bei dieser Vorstellung, wie du möchtest und öffne dann wieder sanft deine Augen.

Ich wünsche dir viel Freude beim Eintauchen in die Frühlingsenergie und dem Visualisieren deiner Wünsche. Wenn du eine der Übungen ausprobierst, schreibe mir gerne eine Nachricht, wie es dir damit gegangen ist!

Weitere Inspiration für deine nächsten Waldbesuche findest du auf meinem Instagram-Kanal.